Newsarchiv

Hier finden Sie alle News zum Nachlesen.
newsarch
Paper veröffentlicht

Das Paper "Is the Buzz on? – A Buzz Detection System for Viral Posts in Social Media" wurde veröffentlicht. Hierbei wurden Facebookposts untersucht, um ein Buzz Detection System zu entwickeln. Näheres entnehmen Sie dem Paper, welches unten verlinkt ist.

AutorInnen: Thorsten Strufe, Clemens Deusser, Nora Jansen und Oliver Hinz. 

Zum Paper
Interviews unserer Mitarbeitenden

In Kürze werden Sie auf dieser Homepage kurze Interviews unserer Mitarbeitenden finden.

Das Format "Get to know..." porträtiert die ForscherInnen des Lehrstuhls in drei Zeitabschnitten:

Die Vergangenheit: Wie kamen sie dazu, ihre Arbeit am Institut für Praktische IT-Sicherheit aufzunehmen?

Die Gegenwart: Woran arbeitet der/die ForscherIn gerade?

Die Zukunft: Was sind die Ziele, die sie mit ihrer Forschung verfolgen?

Seien Sie gespannt auf Einblicke in unser Institut!

Gastvortrag von Aurélien Francillon

Am Freitag, 21.01.22, wird Aurélien Francillon (associate professor, System and Software
Security (S3) EURECOM) einen Vortrag halten mit dem Titel "An overview of telephony fraud and abuse".

Der Vortrag findet von 10:00-11:30 Uhr über BBB statt.
 

Mehr über den Dozenten
Verteidigung Paul Walther

Am 15. November verteidigt Paul Walther seine Dissertation mit dem Titel
"Towards Practical and Secure Channel Impulse Response based Physical
Layer Key Generation". Wir wünschen viel Erfolg!

PhD position ML privacy

Wir haben eine voll finanzierte Promotionsstelle (oder eine Stelle als Postdoc) im Rahmen unseres deutsch-französischen Projekts Propolis (Smart City Privacy) in einem Konsortium mit Eurecom, SAP und The Urban Institute anzubieten. Wir werden in erster Linie an der Veröffentlichung von Standortverläufen mit DV-Garantien und differenzierter privater ML auf Standortdaten arbeiten (z. B. für Verkehrsmanagement, öffentliche Sicherheit und Risikomanagement in intelligenten Städten).

Kontakt: Thorsten Strufe und Javier Parra-Arnau

Unsere Stellenangebote
Vortrag Christopher Kruegel

Wir freuen uns Herrn Prof. Christopher Kruegel von der University of California bei uns begrüßen zu dürfen! Er wird am Freitag den 12. November um 10 Uhr im Rahmen der KASTEL Distinguished Lectures einen Vortrag zum Thema "Finding Vulnerabilities in Embedded Software" halten. Veranstaltungsraum ist der HS 101 in Gebäude 50.34 am Campus Süd.

Weitere Infos zum Vortrag
Preis für Christoph Coijanovic

Christoph Coijanovic belegte den 1. Platz des Akademischen Förderpreises der CYBERSECURITY CONFERENCE 2021. Dieser wurde ihm am 22.10.2021 für seine Masterarbeit "Privacy Analysis of Anonymous Communication
Networks at the Example of Vuvuzela" (betreut von Christiane Kuhn) verliehen. Herzlichen Glückwunsch! 

Vortrag Wouter Lueks

Am 3. November um 12.30 Uhr hält Wouter Lueks (Post-doc bei EPFL) einen Vortrag zum Thema "CrowdNotifier: Decentralized Privacy-Preserving Presence Tracing".

Abstract:
There is growing evidence that SARS-CoV-2 can be transmitted beyond close proximity contacts, in particular in closed and crowded environments with insufficient ventilation. To help mitigation efforts, contact tracers need a way to notify those who were present in such environments at the same time as infected individuals. Neither traditional human-based contact tracing powered by handwritten or electronic lists, nor Bluetooth-enabled proximity tracing can handle this problem efficiently. In this talk, I introduce CrowdNotifier, a protocol that can complement manual contact tracing by efficiently notifying visitors of venues and events with SARS-CoV-2-positive attendees. We prove that CrowdNotifier provides strong privacy and abuse-resistance, and show that it can scale to handle notification at a national scale.

Vortrag Strufe bei Inria

Am 28.9. um 10.30 Uhr spricht Thorsten Strufe im Rahmen seines Forschungsaufenthalts über ProMACs. Weitere Informationen bekommen Sie über den Link unten.

centre inria
Preis für Amr Osman

Amr Osman und Jeannine Born (TU Dresden) gewannen die Telekom Challenge 2021. Sie erhielten den mit 150.000 Euro dotierten ersten Preis für ihre Idee zur "automatischen Netzwerkisolierung von IoT-Geräten". Wir gratulieren den beiden herzlich!

 

Zum ausführlicheren Artikel der TU Dresden
Interview MAZ

Thorsten Strufe wurde von der Märkische Allgemeine Zeitung interviewt.

Das Thema: "Warum die Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) zu Unrecht einen schlechten Ruf genießt"

Sie können den Artikel online einsehen.

Artikel auf maz-online.de
Aus unserem Netzwerk: CeTI Summer School

Vom 21. bis zum 23. September bietet CeTI on- und offline ein spannendes Programm rund um das Thema "smart textiles and wearables". Das Angebot reicht von Vortägen über Workshops, für die man sich online registrieren kann. Den Link dazu finden Sie unten.

Anmeldung und Programm der CeTI Summer School
Spiegel.de Interview

Thorsten Strufe wurde von spiegel.de interviewt.

Es geht dabei um Neuerungen zum Messengerdienst Whatsapp.

Den Link zum Interview finden Sie unten.

 

Interview mit Spiegel Netzwelt
Preis für Florian Thie

Florian Thie hat für seine Abschlussarbeit "Analysis of complex anonymization networks at the case study of Aqua" den Preis der TU Dresden bekommen.

Betreut wurde er dabei von Christiane Kuhn und Simon Hanisch, Erstgutachter war Thorsten Strufe.

Paper bei SRDS Konferenz akzeptiert

Das Paper mit dem Titel "2PPS – Publish/Subscribe with Provable Privacy" von Sarah Abdelwahab Gaballah und Max Mühlhäuser (beide TU Darmstadt), Christoph Coijanovic und Thorsten Strufe wurde für die Konferenz SRDS 2021 (20.-23. September) angenommen.

Im Paper geht es um Publish/Subscribe Systeme (wie zum Beispiel Twitter), die sowohl für Herausgeber von Nachrichten als auch für AbonnentInnen starken und nachweisbaren Schutz der Privatsphäre bieten.
 

Zur Konferenz
"Elektronengehirne & Cyborgs" - Interview

Im Rahmen des Tages der offenen Tür am KIT unter dem Motto "7 Tage - 7 Fragen - 7 Formate" war Thorsten Strufe Diskussionsgast zum Thema „Elektronengehirne & Cyborgs“ – Künstliche Intelligenz revolutioniert die Welt. Den Link zum Video finden Sie unten.

Aufnahme Diskussionsrunde
Video der "Bonner Tage der Demokratie"

Das Video von unserem Eröffnungspanel bei den "Bonner Tagen der Demokratie" ist online. Vielen Dank für eine sehr schöne Diskussion mit Lorena Jaume-Palasí, Katharina Mosene, Rebekka Weiß, Ulrich Kelber und Jan Schallaböck - sehr professionell moderiert von Ute Lange - über die Aufgabe von Grundrechten bei der Nutzung von Online-Diensten. - Prof. Strufe

Link zum Video
Jobangebot HiWi

Wir haben ab sofort eine HiWi-Stelle als Forschungs-Assistenz zu vergeben.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem angefügten Dokument.

Vortrag Uni Hamburg am 31.05.

Prof. Strufe wird am Montag, den 31.05.21, im Rahmen eines Kolloquiums an der Uni Hamburg über das Thema "ProMACs: Leveraging the Streaming Paradigm to Improve Integrity without Transmission Cost" referieren.

Die Veranstaltung findet über zoom statt, Beginn 17.15 Uhr.

Zur Anmeldung (Informatik Uni Hamburg)
Paper akzeptiert bei “USENIX Security 2021”

Unser Paper “Inexpensive Brainwave Authentication: New Techniques and Insights on User Acceptance”  wurde zur Präsentation auf dem 30. USENIX Security Symposium angenommen. In dieser Arbeit erforschen und evaluieren wir verschiedene hirnbiometrische Techniken zur Authentifizierung von Benutzern mit Consumer-BCI-Tools und untersuchen die Wahrnehmung der Benutzer hinsichtlich der Akzeptanz solcher Technologien. Unsere Ergebnisse zeigen, dass es machbar ist, Benutzer - auf Basis von Gehirnaktivitäten der Betrachter - auf Bildern zu erkennen. Im Hinblick auf die Akzeptanz fordern die Nutzer einfacher bedienbare Geräte, eine schnellere Authentifizierung und eine bessere Privatsphäre.

Strufe bei "Bonner Tage der Demokratie"

Thorsten Strufe ist Diskussionsgast bei den "Bonner Tagen der Demokratie".

Am 4. Mai ab 19 Uhr wird er im Opening Panel über Grundrechte in Bezug auf Social Media sprechen.

Neue Publikation

"Tactile Internet" steht seit dem 22. März in den Regalen Ihrer (Online-)Buchhandlung! Vielen Dank an unsere MitautorInnen!

Save the date!

Neues von KASTEL: Wir freuen uns, den Eröffnungsvortrag für unsere "Distinguished Lecture Series in Cybersecurity" am 11. Juni anzukündigen! Prof. Johannes Buchmann wird über nachhaltige Cybersecurity und Datenschutz sprechen.

Jobangebot

Wir bieten 2 Doktorandenstellen im Bereich Datenschutz und maschinelles Lernen ab Mai 2021. Die Stellen sind in unserem Labor in Karlsruhe und UPC (Barcelona) angesiedelt. Gefördert durch das BMBF (Projekt Propolis, mit EURECOM, SAP und Urban Institue) und FundlaCaixa.
 

Beitrag über K-Anonymität

Prof. Strufe äußerte sich in einem Beitrag zu Googles Abkehr 

vom konventionellen Marketing zur Datenerhebung per FLoC.

Den Artikel auf Heise.de finden Sie unten verlinkt.

Außerdem hat Deutschlandfunk ebenfalls mit Prof. Strufe über dieses Thema gesprochen.

Artikel auf heise.de
Vortrag ProMACs an der Uni Zürich

Prof. Dr. Thorsten Strufe wird am 27. Mai dieses Jahrs, im Rahmen des Ifl Colloquiums der Uni Zürich, einen Vortrag halten mit dem Titel ProMACs: Leveraging the Streaming Paradigm to Improve Integrity without Transmission Cost.

Das Programm des Colloquiums finden Sie hier.

Paper akzeptiert bei IEEE S&P 2020

Unser Artikel "Browsing Unicity: On the Limits of Anonymizing Web Tracking Data" (Clemens Deusser, Steffen Passmann und Thorsten Strufe) ist für die Präsentation bei der IEEE S&P ("Oakland") akzeptiert worden! In dem Paper untersuchen wir die üblicherweise von der Wirtschaft angewandten "Anonymisierungsmethoden" und zeigen, dass diese selbst bei einer extremen Reduktion der Nützlichkeit der Web-Tracking-Daten weitestgehend ineffektiv sind. Am Beispiel eines Datensatzes eines großen Instituts zur Web-Reichweitenmessung zeigen wir, dass die Behauptung, "Coarsening" führe zu de-identifizierten Datensätzen Unsinn ist, da selbst in Extremfällen keine Anonymität erreicht wird. Den Artikel stellt Clemens Deusser auf der IEEE S&P im Mai 2020 vor, herzlichen Glückwunsch Clemens und Steffen!

Paper akzeptiert bei IEEE S&P 2020

Unser Artikel "Breaking and (Partially) Fixing Provably Secure Onion Routing" (Christiane Kuhn, Martin Beck und Thorsten Strufe) ist für die Präsentation bei IEEE S&P ("Oakland") akzeptiert worden! In dem Paper identifizieren wir eine Schwachstelle in einem leichtgewichtigen Anonymisierungssystem ("HORNET") welches vorher als bewiesen sicher galt. Wir finden daraufhin eine Schwachstelle im ebenfalls bewiesen sicheren unterliegenden Paketformat SPHINX, welches auch für andere Anonymisierungsdienste genutzt wird. Schließlich stellen wir fest, dass das in beiden Fällen genutzte Beweis-Framework von Camenisch und Lysyanskaya fehlerhaft ist und beheben die gefundenen Fehler zu teilen. Den Artikel stellt Christiane Kuhn auf der IEEE S&P im Mai 2020 vor.

Eingeladener Vortrag an der TU Graz

Am 18.12. hält Thorsten Strufe einen eingeladenen Vortrag an der TU Graz zum Thema "On the Limits of 'Anonymizing' Web Tracking Data by Generalization".

Abstract
Eingeladener Vortrag an der Uni Kiel

Am 13.12. hält Thorsten Strufe einen eingeladenen Vortrag an der Uni Kiel zum Thema "On Privacy Notions in Anonymous Communications".

Eingeladener Vortrag an der UC Irvine

Am 9.12. hält Thorsten Strufe einen eingeladenen Vortrag an der UC Irvine, zum Thema "On the Limits of 'Anonymizing' Web Tracking Data by Generalization".

Vortrag beim abschließenden ENCASE Workshop zu Cybersafety

Am 18. Oktober hält Thorsten Strufe einen eingeladenen Vortrag beim abschließenden ENCASE Workshop “Cybersafety: Threats and Intelligent Parental Advice Tools for Protection in Social Networks” mit dem Titel "On the Limits of 'Anonymizing' Web Tracking Data by Generalization".

Konferenzvortrag bei der ACM CCS

Am 14.9. stellt Patricia Cabarcos bei der ACM CCS unser Paper "'I don’t see why I would ever want to use it': Analyzing the Usability of Popular Smartphone Password Managers" in London vor.

Antrittsvorlesung Strufe

Am 3. Februar hält Thorsten Strufe seine Antrittsvorlesung, untertitelt "Privatsphäre und Freiheit oder Überwachung und Zensur in Web und Mobile Apps? (Thorsten Strufe -- von Hamburg bis Karlsruhe, mit kleinen Umwegen)" im Rahmen des Semesterkolloquiums der Fakultät Informatik am KIT.
Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen! :-)
Update: Die Folien des Vortrags finden sich hier.

Keynote Speech

Thorsten Strufe is giving the keynote on "Security, the Elusive Goal of Privacy, and the Surprising Difficulties around Corona Tracing" at this year's ARES conference!

ARES auf Twitter
INFOnline

Our research at work -- the system we designed and published in 2017 is now going live, at the German ABC! Congrats to Steffen Passmann, who was the driving force behind our collaboration, too!

 

Artikel digital inside
Vortrag Neujahrsempfang Uni Jena

Am 8.1. hält Thorsten Strufe im Rahmen des Neujahrsempfangs der Uni Jena einen Vortrag zum taktilen Internet.